TTN-Hessen
Die regionalen Patent-Verwertungsagenturen zu Ihren Diensten:
Koordination &
Region Mittelhessen

Gesellschaft für
Technologietransfer mbH

Region Nord- und Osthessen
Gesellschaft für Innovation
Nordhessen mbH

Region Südhessen
Gesellschaft für innovative Technologien und FuE-Dienstleistungen der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main mbH

News

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst - Pressemitteilung

Rekord bei Patentverwertungsagenturen der hessischen Hochschulen

Einnahmen von 1,6 Millionen Euro / Staatsminister Corts würdigt Transferleistung als Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg


Wiesbaden / Frankfurt / Gießen / Kassel, 07. Dezember 2007 - Das Jahr 2007 wird für die hessischen Patentverwertungsagenturen mit Einnahmen in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro zu einem Rekordjahr: Spitzenergebnisse verzeichnen die Patentverwertungsagenturen GINo in Kassel, die Frankfurter INNOVECTIS und die Gießener TransMIT sowohl bei der Anzahl der Verwertungsverträge als auch bei der Höhe der daraus resultierenden Verwertungseinnahmen etwa aus Lizenzverträgen oder Umsatzbeteiligungen. Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, wertete die beträchtliche Steigerung in allen Bereichen des Technologietransfers ebenso wie die drei Agenturen als großartigen Erfolg für die Hessische Intellectual Property Offensive. "Wissenschaft ist die Grundlage für Innovation und der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis eine Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg", sagte der Minister heute in Wiesbaden. Die Zahlen der Patent-verwertungsagenturen dokumentierten diesen Erfolg auf eindrucksvolle Weise.





Im Rahmen des Projekts "H-IP-O Hessische Intellectual Property Offensive" vermarkten die drei Patentverwertungsagenturen die Innovationen hessischer Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres haben sie 33 Verwertungsverträge abgeschlossen. Bis zum Jahresende rechnen sie mit weiteren sieben Abschlüssen, was eine Steigerung von mehr als 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Doch nicht nur die Anzahl der Vertragsabschlüsse, auch die daraus resultierenden Einnahmen liegen auf Rekordniveau: Mehr als 1,6 Millionen Euro wurden für die Vermarktung der Nutzungsrechte an Forschungsergebnissen erzielt. Das entspricht weit mehr als einer Verdoppelung der Einnahmen des Jahres 2006.

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit der Patentverwertungsagenturen mit den Hessischen Hochschulen im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fortgeführten "Verwertungsoffensive" ist auch die Zahl der Erfindungsmeldungen deutlich gestiegen. Bis Ende des dritten Quartals wurden 102 Meldungen bearbeitet; bis zum Jahresende ist mit insgesamt 140 bis 145 Meldungen zu rechnen. 2006 waren es insgesamt 110.

H-IP-O (Hessische IntellectualProperty Offensive) ist ein Projekt des TechnologieTransfer Netzwerks Hessen (TTN-Hessen). Als "Gemeinsame Vermarktungsoffensive der hessischen Hochschulen" und der drei hessischen Patentvermarktungsagenturen GINo, INNOVECTIS und TransMIT wurde es 2002 im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung eingeleiteten Patentverwertungsoffensive eingerichtet. Es wird vom Bund, dem Land Hessen und den hessischen Hochschulen getragen. Unter der Koor-dination der TransMIT GmbH in Gießen verfolgt H-IP-O das Ziel, marktrelevante Innovationen (wie beispielsweise neue schutzrechtlich gesicherte Patente und Gebrauchsmuster, Software-Entwicklungen oder das Know-how zur Durchführung neuer Verfahren) der staatlichen hessischen Hochschulen, der drei angeschlossenen Universitätskliniken sowie verschiedener außeruniversitärer Forschungseinrichtungen zu bündeln und sowohl bei Technologiealternativen und -ersatz zu beraten, als auch bei der Suche nach Experten und Innovationen oder bei der Einführung neuer Produkte und Verfahren zu helfen. Die Innovationen der hessischen Hochschulen und Universitätskliniken werden tagesaktuell im Internet unter der Adresse www.hipo-online.de zur Verfügung gestellt.

Die drei hessischen Patentvermarktungsagenturen GINo, INNOVECTIS und TransMIT gehören der TechnologieAllianz an, dem bundesweiten Verbund der Patent- und Vermark-tungsagenturen. Gemeinsam mit den anderen 24 Mitgliedern der TechnologieAllianz arbeiten sie an neuen Wegen und Katalysatoreffekten für den Transfer zwischen Hochschule und Industrie.


Die vollständige Pressemitteilung können Sie ==> hier herunterladen.


Ansprechpartner bei Rückfragen

Region Nord- und Osthessen
Dr. Heike Krömker
GINo Gesellschaft für Innovation Nordhessen mbH
Gottschalkstr. 22
34127 Kassel
Tel: 0561-804-1984
E-Mail: Dr. Heike Krömker
Link zur GINo mbH


Region Mittelhessen
Dr. Peter Stumpf
TransMIT GmbH
Kerkrader Str. 3
35394 Gießen
Tel.: 0641-94364-12
E-Mail: Dr. Peter Stumpf
Link zur TransMIT GmbH


Region Südhessen
Dr. Otmar Schöller
INNOVECTIS GmbH
Altenhöferallee 1
60438 Frankfurt am Main
Tel.: 069-798-49721
E-Mail: Dr. Otmar Schöller
Link zur INNOVECTIS GmbH


[ Zurück ]



Aktionslinien Hessen Hessen Biotech Hessen Nanotech Hessen IT Hessen Umwelttech Europäische Union HA Hessen Agentur GmbH